P1040178 Kopie.JPG

Offroad

4x4 Trips

Botswanas vielfältige Tierwelt umfasst weit mehr als nur die Big 5. Der große Artenreichtum macht das Land so einmalig.

Botswana 4 x 4

20 Tage: 14. Feb - 5. März 2021

Route:

Maun-Okovango Delta-Khwai-Savuti-Chobe-Linyanti-Victoria Falls-LeKubu Island-Makgadigadi Pans-Maun

20 Tage - deutschsprachig geführte 4 x 4 Safari im Geländewagen mit Dachzelt.

Vom Okavango Delta bis zu den Victoria Fällen, all-inclusive-Safari für selbstfahrer

durch die schönesten Wildgebiete Botswanas.

Unvergleichliche Mischung zwischen Camping und Luxuriösen Lodges im wilden Afrika.

Tag 1: Es geht los: Wir kommen am Flughafen in Maun an, der Safari-Hauptstadt von Botswana, übernehmen unsere 4x4-Fahrzeug und machen die letzten Besorgungen für unsere Safari. Die Teilnehmer erhalten noch eine Sicherheitsunterweisung:  Was tun, wenn Sie mit der legendären afrikanischen Tierwelt, wie Elefant und Löwe, in Berührung kommen.
Tag 2 bis Tag 4: Die Feuchtgebiete des Okavango-Deltas: In Maun bleiben wir die erste Nacht im Dachzelt unseres Fahrzeugs, um uns an sie zu gewöhnen, und bereiten uns auf einen abenteuerlichen Schlaf für zwei Nächte auf einer Insel mitten im Delta vor. Sie können nur auf altmodische Weise dorthin gelangen. das "Mokoro Kanu". Das Delta ist ein wahrer Zufluchtsort für Wasservögel, Fische, Frösche und Flusspferde und eines der letzten echten Süßwasser-Wildnisgebiete der Welt. Zurück in Maun bekommen wir unsere verdienten heißen Duschen und buchen in einem komfortablen Zeltchalet.
Tag 5 bis Tag 8: Das Juwel namens Khwai: Wir fahren in einem halben Tag zum wunderschönen Khwai Community Reserve. Ein Gebiet voller wilder Tiere. Unsere fahrerischen Fähigkeiten und die Stärke der 4x4-Fahrzeuge werden auf die Probe gestellt und wir planen, 2 Nächte auf dem abgelegenenen Mogotho Community Campingplatz zu bleiben. Dieses Gebiet ist wahrscheinlich eines der schönsten in Botswana und hat weder fließendes Wasser noch Strom. Von dort ist es nur eine kurze Fahrt zum Khwai Bush Camp, wo nach den ersten Camping-Strapazen unsere Wünsche vollständig erfüllen werden. Wir verbringen zwei Nächte im luxuriösen Khwai Bush Camp, wo wir zusammen mit einem der besten Guides Botswanas Pirschfahrten und Mokoro-Fahrten im Boot unternehmen.
Tag 9 und Tag 10: Die legendären Savuti-Sümpfe: Wir fahren von Khwai in die Savuti. Auf den tiefen Sandstraßen entlang einer alten Düne geht es nur langsam voran. Die Savuti-Sümpfe sind aufgrund der vielen bekannten Naturdokus, die hier gedreht wurden, eines der bekanntesten Wildgebiete der Welt. Wenn es richtig regnet, füllen sich die Sümpfe bis zum Rand mit Wasser und Wildtieren und wir verbringen zwei Nächte hier in unseren Dachzelten auf dem Campingplatz. Übrigens, selbst vom zelt aus hatten wir in den letzten Jahren unglaubliche Sightings, wie z.B. einen Honig-Dachs, der uns regelmäßig besucht hat.
Tag 11 und Tag 12: Weiter zum Chobe National Park: Lenyanti ist eine ruhige und oft übersehene Ecke des Chobe-Nationalparks. Es ist unglaublich wild und bietet tierreiche Flussgebiete. Wir verbringen zwei Nächte im luxuriösen Lenyanti Tented Bush Camp in der Nähe des Caprivi-Streifens an der Grenze zu Namibia. Die Gegend ist bekannt für großen Herden von Kapbüffeln und Unmengen von wildlebenden Elefanten. Tierbeobachtungen von unserem privaten Deck aus können nicht übertroffen werden!
Tag 13 und Tag 14: Kasane und Victoria Wasserfälle: Von Kasane aus unternehmen wir nach Ankunft auf dem Campingplatz eine Bootsfahrt auf dem Chobe-Fluß. Den Sonnenuntergang werden Sie nie mehr vergessen. Am nächsten Tag besuchen wir eines der sieben Weltwunder, die majestätischen Victoria Wasserfälle! Die Fälle liegen gleich hinter der Grenze von Kasane im 4-Länder-Eck zwischen Simbabwe, Sambia, Botswana und Namibia. Attraktionen wie Bunjee Jumping, Helikopterflüge und Wildwasser-Rafting können zusätzlich gebucht  werden. Wir übernachten zwei Nächte auf einem Campingplatz  unweit von Kasane. Wildtiere besuchen den Campingplatz oft nachts und uns vorsichtig zwischen den zelten bewegen.
Tag 15 bis Tag 18: Makgagdigadi Pans National Park: Wir durchkreuzen die  großen Salzpfannen und werden riesige Herden von Zebras mit Migrationshintergrund sehen. Der Park ist eine Tagesfahrt von Kasane entfernt und wir übernachten auf dem Campingplatz des bekannten 'Planet Baobab'. Gegen Aufpreis kann man hier auch eines der stylischen Zimmer buchen. Von hier aus werden wir versuchen, die mystische Insel 'Le Khubu' zu erreichen. 'Le Kubu Island' ist, abhängig von den gefallenen Niederschlägen und Straßenverhältnissen, auf Umwegen zu erreichen. Stellen Sie sich alte Granitblöcke mit einem Affenbrotbaumwald mitten im Nichts vor, der sogenannten 'Sua-Salzpfanne'. Die sogenannten Baobab TRees auf der Insel sehen aus wie Riesen, die in Holz gefroren sind und die versuchen mit Ihren Zweigen den Himmel zu erreichen. Es ist nicht einfach, dorthin zu gelangen, aber es lohnt sich!!
Tag 19 und Tag 20: Das Ende naht - zurück nach Maun: Wir kehren von den Makgadigadi Pans, dem Campingplatz 'Nxai Pan', in einer einfachen Morgenfahrt nach Maun zurück, wo wir in einem Zeltchalet in Maun übernachten. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit eines letzten Fluges über das Okavango Delta, bevor wir unser 4x4-Fahrzeug zurückgeben und den Heimflug antreten.

Die oben genannte Safari ist eine inklusive Safari. Bitte kontaktieren Sie uns für Details und Preise!

Exklusiv: Flüge zum / vom Abflugort, Treibstoff- und Grenzgebühren.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie sind die Daten und die Route immer noch flexibel. Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir uns bezüglich der Corona-Einreisebestimmungen genauestens informieren. Die Reise wird dann gegebenenfalls auf einen späteren - möglichen - Termin verschoben.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

 

Zimbabwe 4 x 4

20 Days: 27. March - 15. April 2021

Route: Johannesburg - Musina - Gonarezhou National Park - Chimanimani Mountains -

Great Zimbabwe - Bulawayo - Khami Ruins - Francistown - Johannesburg

Guided - 20 day - 4 x 4 Safari in your offroad vehicle with rooftop tent.

All inclusive Safari with your personal French, German and English speaking guides.

An unforgettable combination of camping and layovers in 5 star luxury lodges.

day 1:

From Johannesburg to Musina. Today is the day! We have arrived the day before at the airport of Johannesburg and do this morning a 4x4 vehicle “meet-and-greet” plus shop for some last-minute snacks to bring with. From the big city we take off North East and inside a warmer side of our country. Here we stay the first night at our campsite around Musina. A full safety briefing will be done here, including the best tips and tricks on how to react when encountering large and small wildlife.
 
day 2 to day 8:

Gonarezhou National Park is the place of the majestic Baobab tree. Whole forests of them are there. We cross the South African and the Zimbabwe border post at Beitbridge and continue for a day drive East to the little visited but stunning Gonarezhou National Park. We stay four nights at basic campsites in our roof-top tents overlooking the magnificent landscape and spend our last three nights in one of the most beautiful 5 star lodges in the area. African Wild Dogs or Cape Hunting Dogs are one of the animals we hope to see here! 
 
day 9 today 13:

The wonderful Chimanimani mountain National Park with its craggy massifs, deep valleys, streams and waterfalls, forest and grasslands. Its draw-cards are sweeping vistas and gorgeous rock-formations. It is our home for five glorious hiking days. Local guides will join us every day easy pathways and a we will sleep out under the stars in this little visited area of the Zimbabwean Eastern Highlands. This treasure chest of an area is a half days-drive from Gonarezhou.

 

day 14 and day 15:

Great Zimbabwe  – the capital of the Queen of Sheba, according to an age-old legend – are a unique testimony to the Bantu civilisation of the Shona people between the 11th and 15th centuries. This ancient city covers a massive area of nearly 80 hectares. We will spend a day in this magnificent place and learn from a knowledgeable guide all there is to know. Great Zimbabwe lies not far from Masvingo town where we plan stay-over in comfortable chalets and hope to fuel up our vehicles. 

day 16 and day 17:

Bulawayo is our next cultural and historical stop. We visit a vibrant town market on foot and the close-by Khami Ruins. These ruins are of great archaeological significance. Objects discovered from places like Europe and China give evidence that the ruins were a trading centre for a very long period. It was constructed in the 16th century after the capital of Great Zimbabwe had been deserted. It is also an important UNESCO world heritage site of Zimbabwe.
 
day 18 to day 20:

Our return to Johannesburg. We head towards the Botswana border, cross and stay our last night in a beautiful wooded camping site north of Francistown. From here we drive in two easy day drives into South Africa and arrive back in Johannesburg. We arrive back with tons of new camp-fire stories and full memory cads with pictures. From here we are happy to get back home but look already forward to our next African adventure.

The above Safari is an all inclusive safari. Please contact us for details and rates!

Exclusive: Flights to/from place of departure, fuel and border fees.

Due to the Covid-19 Pandemic, the dates and the route are still flexible. Closer to the time, we will check with the country

officials and the country regulations, if traveling will be possible. The trip then will be postponed, to a later - possible - date.

So please contact us for more details!

 

2011 - 2021 © by ClaudiaSchnell'CC  - 7 Senses Safaris (Pty) Ltd.  - Training & Events (Pty) Ltd. All rights reserved